News

Digitalpianos, die Besten tönen fast wie echte Flügel
(Quellen: Test der Stiftung Warentest, 20.10.2021/saldo.ch, 9.11.2021)

Digitalpianos haben keine Saiten, sie erzeugen den Klang digital. Gute Modelle sollen wie ein echter Flügel klingen. Digitalpianos sind keine Keyboards: Diese verfügen nur über 61 Tasten, bei Pianos sind es 88. Mit Preisen von 1000 bis 7000 Franken sind Digitalpianos deutlich teurer als Keyboards.

Die Stiftung Warentest liess elf Digitalpianos untersuchen. Das "Clavinova CLP-735" von Yamaha tönte sowohl über Lautsprecher als auch über Kopfhörer gut. Die Experten lobten den simulierten Klavier- und Cembaloklang. Mit 2200 Franken gehört es zu  den teureren Pianos.

Schon für 1332 Franken erhält man das "YDP-164" - ebenfalls von Yamaha. Der Klang war gut. Da das Gerät kein Display hat, war es mühsamer zu bedienen.

Die Stiftung Warentest untersuchte auch zwei Hybridpianos. Sie verfügen im Unterschied zu Digitalpianos über eine echte Mechanik mit Hàmmern wie normale Klaviere. Im Test erzielte das "NV5S" von Kawai die beste Klangqualität. Es war mit einem Preis von 6950 Franken das teurste Produkt.


Weihnachten/Neujahr 2020/2021

Dieses Jahr findet aufgrund der aktuellen Situation kein Weihnachtskonzert statt.


Neues Rechnungssystem 
Per 1. November 2020 stelle ich von der monatlichen Lektionsabrechnung auf die Semester-/Quartalsrechnung um.  Die Preise auf eine Lektion gerechnet bleiben ungefähr gleich, neu werde ich die Ferien gemäss der Ferienordnung der Stadt Biel übernehmen. Für mich wird vieles einfacher, da sich der administrative Aufwand reduziert und vereinfacht.